Seite auswählen

Update
Gaja®Matrix 11.0

Update Gaja®Matrix 11.0 | Gingko.Systeme

Verbesserte Funktionen | Mehr Stabilität & Sicherheit | Mehr Bedienerfreundlichkeit

Updates bis zu 4 x jährlich

Updates erhalten Sie bis zu 4 x jährlich mit Neuerungen und Verbesserungen für mehr Bedienerkomfort, erweiterte Funktionalitäten, mit der Behebung erkannter Probleme und für mehr Stabilität und Sicherheit.

Teil Ihres Softwarepflegevertrages

Updates erhalten Sie im Rahmen des Softwarepflegevertrages, sofern sie den erworbenen Modulumfang betreffen. Anwender mit General-Softwarepflege haben Zugang zu allen Verbesserungen und zu allen neu entwickelten Lösungen.

Info's zu neuen Lösungen separat

Informationen zu neuen oder überarbeiteten Lösungen, die ebenfalls zu den Bestandteilen von Updates gehören, erhalten Sie nach und nach als gesonderte Mitteilungen. Aktuelles Beispiel: Kontrollmanagement Verkehrsraum.

Update selbst installieren oder kleiner Serviceauftrag

Sie können das Update in eigener Regie installieren, indem Sie der Installationsanleitung in der SupportCloud folgen. Falls Sie dafür keine Zeit zur Verfügung haben, dann übernehmen wir gern für Sie die sachgerechte Installation nach Ihrer Serviceanfrage (siehe Formular weiter unten).

Hinweis zum ChangeLog

Auf dieser Seite finden Sie Beispiele für Verbesserungen, die im Update enthalten sind. Im Menü darunter ist der vollständige Inhalt aufgelistet. Das ChangeLog zum Update finden Sie in der SupportCloud als archivierte und ausdruckbare PDF-Datei.

Ihre Verbesserungsvorschläge

Wir freuen uns über Hinweise und Vorschläge aus Ihrer Praxis, die uns helfen, Gaja®Matrix weiter für Sie zu verbessern. Die Ergebnis werden in zukünftige Updates zum Vorteil aller Nutzer einfließen. Verwenden Sie einfach dieses Mitteilungsformular.

Neue GajaMatrix Client Oberfläche

Das „look and feel“ der GajaMatrix Clientanwendung wurde modernisiert. Neben einer größeren Standardschrift und vielen Detailverbesserungen wurden auch alle Icons, Buttons und Flächen erneuert.

Umstellung der GajaMatrix Systemvoraussetzungen von Java auf OpenJDK

GajaMatrix Unterstützung von OpenJDK: Oracle kündigte an, dass ab Januar 2019 öffentliche Updates von Java SE 8 zur „Unternehmens-, kommerziellen oder Production-Nutzung“ nicht mehr ohne kommerzielle Lizenz zur Verfügung stehen werden.“ Aus diesem Grund wechselt GajaMatrix zu OpenJDK, einer freien, funktional weitestgehend identischen Java – Variante. Diese wird auch mit dem neuen Client – Installer ausgeliefert.
(Quelle: https://www.oracle.com/technetwork/java/java-se-support-roadmap.html)

Java WebStart wird seitens Oracle nicht mehr unterstützt. Mit Java V11, dem neuesten LTS – Release von Oracle, wird keine WebStart – Technologie mehr ausgeliefert. Diese Technik war der Ersatz für die Applettechnologie, die von den Browserherstellern immer mehr zurückgedrängt wurde. Nun hat aber auch WebStart einige Einschränkungen, insbesondere benötigt es eine vorinstallierte Java – Version auf dem Nutzerrechner. In den letzten Jahren wurde die Auslieferung von Applikationen immer mehr mit integrierten Laufzeitumgebungen (hier Java) forciert. Die Notwendigkeit der WebStart – Technologie sinkt damit deutlich.
(Quelle: https://www.oracle.com/technetwork/java/javase/javaclientroadmapupdate2018mar-4414431.pdf)

GajaMatrix Mobile App um eine Standard-Detailzoomstufe erweitert

Die Zoomstufen der GajaMatrix mobile Applikation wurden angepasst. Es steht nun eine weitere Detailstufe zur Verfügung. Außerdem wurden die Schritte zwischen den einzelnen Stufen vergrößert.

Administration
  • Die Eingabefelder in der Funktion „Designersetzung“ wurden vergrößert. Damit ist der Inhalt besser zu lesen.
  • Suchen die per ProjektSetup installiert wurden können jetzt nicht mehr geändert werden.
  • In der Administration wurde der Text „Benutzerberechtigungen“ und „Benutzerberechtigung“ vereinheitlicht.
  • In der Administration wird die gewählte Lösung jetzt immer fett dargestellt, auch wenn eine Unterfunktion davon bearbeitet wird.
  • Aktionsknöpfe (beenden, zurück, schließen) wurden nun innerhalb der Administration einheitlich benannt.
  • Die Anordnung mehrerer Funktionen in verschiedenen Lösungen wurde verbessert. Durch die intuitivere Platzierung wird ihre Verwendung besser erfasst.
  • Die Eingabefelder von Funktionen die aus dem ProjektSetup installiert wurden sind nicht editierbar.
  • Bei einer neuen Suche stand im Bezeichnungsfeld „Name der Bearbeiten Funktion“. Das wurde in „Name der Suche“ geändert.
  • In der Knotenpublikation wurde das Publikationsverfahren nicht gespeichert. Das funktioniert jetzt richtig.
  • Die Beschriftung bei den Sucheinstellungen war falsch. Das wurde behoben.
  • Bei den Lösungseinstellungen wurde manchmal die falsche Kategorie angezeigt. Das funktioniert jetzt richtig.
  • Sicherheitsabfrage: wenn beim Speichern der Nutzerberechtigungen an einer Lösung alle Rechte in allen enthaltenen Funktionen gesetzt werden sollen.
Clientkomponente
  • Ab JDK 11 ist der WebStart nicht mehr verfügbar. Aus diesem Grunde bietet GajaMatrix nun einen neuen Clientinstaller an. Nach dem einmaligen Neuinstallieren ist das Verhalten für den Nutzer analog der vorherigen Technologie.
  • Die Reportgenerierung wurde umgeschrieben: Bearbeitung im Hintergrund, Reportparameter sind nun einfacher zu konfigurieren und um neue Typen erweitert. ReportParameterDialog auf neues Layout gehoben.
  • Für einzelne Suchen und Suchfelder können nun Tooltips hinterlegt werden. Diese werden über die Administration angepasst und erläutern die jeweilige Bedeutung der Funktion.
  • GajaMatrix erscheint in einem modernisierten Outfit.
  • Der neue Passwort – Ändern – Dialog ist nun an das neue Aussehen angepasst.
  • In der Applikation wurden an verschiedenen Stellen die Reihenfolge und Benennung der Aktionsknöpfe (Übernehmen/Schließen) vereinheitlicht.
  • Das bisher enthaltene Zertifikat hatte eine Gültigkeit bis Februar 2019. Es wurde jetzt ein neues mit einer Gültigkeit bis März 2021 hinterlegt. (Zum aktualisieren ist die Datei keystore.jks im Verzeichnis „java\wildfly-10.1.0.Final\standalone\configuration“ zu aktualisieren)
  • Auf einem Multiprojektserver kann jetzt beim Start des Clients eine Projektauswahl eingeblendet werden. Somit muss nicht mehr für jedes Projekt ein Icon auf dem Desktop erscheinen. Diese Funktion arbeitet nur mit dem neuen Clientinstaller zusammen, die den WebStart ablöst.
  • Der Stapeldruckdialog wurde an das neue Design angepasst.
  • Im Suchbaum wird beim Klick auf eine Lösung diese gleich aktiviert.
  • ANT – Reports können nun den Mimetyp: gajamatrix/saveas zurückgeben. Dann wird auf Clientseite ein Speichern-Unter-Dialog geöffnet. Die Datei wird nicht mehr automatisch gestartet.
  • Bei der Gruppenzuweisung der Dokumentenverwaltung wird jetzt ein Tooltip für jeden Gruppeneintrag erzeugt. Dies erleichtert die Lesbarkeit langer Gruppennamen bei der Auswahl.
  • Beim Schliessen der Abfrage „sollen nur die ersten 100 Suchergebnisse angezeigt werden“ mit dem „X“, werden jetzt nur noch die ersten 100 angezeigt und nicht mehr alle.
  • Im Suchformular wird auch die Beschreibung zu der Suche angezeigt. Zusätzlich wird auf dem Menüpunkt für eine Suche ein Tootip mit der Beschreibung angezeigt.
Mobile App
  • Nach dem Kartieren eines Objektes wird automatisch in den Selektions-Modus zurückgeschaltet.
  • Bei Einchecken werden die Datensätzte sequentiell und nicht in einem Schritt bearbeitet. Dies verbessert deutlich die Stabilität beim Einchecken.
  • Die Zoomstufen des mobilen Geräts wurden verbessert. Es steht nun eine weitere Detailstufe zur Verfügung, um näher an die jeweilige Situation heranzoomen zu können. Außerdem wurden die Schritte zwischen den einzelnen Stufen vergrößert.
  • Die Darstellung der Klickzonen wurde verbessert. Damit wird besser deutlich, dass es sich um eine Klickzone für ein Element handelt und nicht um das Element selbst.
  • Der Speicherverbrauch beim Laden der Hintergrundgrafik wurde durch eine bessere Verarbeitungsstrategie drastisch verringert. Somit sind die Ressourcen der mobilen Geräte deutlich entlastet.
  • In gm.hro steht ein Knopf „Sachdaten löschen“ zur Verfügung. Damit ist es möglich eventuelle Datenfragmente zu entfernen.
  • Kontrollmanager: Die Admin-Einstellungen wurden überarbeitet. Zusätzlich ist es möglich die Daten einer Kontrolle als Datei herunter zu laden.
  • Die Suchen können in der Auswahl mit einem Klick auf die gesamte Breite geöffnet werden und nicht nur über dem Titel. Dies vereinfacht die Bedienung.
  • Nach dem Ausführen einer Suche wird die Grafik angezeigt und an den entsprechenden Ausschnitt gezoomt.
NAS-Konverter
  • Es ist nun möglich mit den NAS – Konverter rein aus der Zwischendatenbank Flurstücks – Shp – Dateien mit Eigentümerinformationen zu exportieren.

Zugangsdaten zur SupportCloud vergessen?

Hinweis: Bitte lesen Sie.....

Update-Installation nicht selbst erledigen?

Hinweis: Bitte lesen Sie.....

Made in Germany